Referat für Gleichstellung, Diversity und Soziales

Stress? Probleme? Hilfe? Dann bist du beim Referat für Gleichstellung, Diversity und Soziales genau richtig! Egal welches Anliegen dich bedrückt, wir versuchen, dir „von  Studi zu Studi“ zu helfen. Probleme jeglicher Art finden bei uns immer ein offenes Ohr und werden vertraulich behandelt.

Unsere Themenschwerpunkte sind dabei folgende:

Gleichstellung

Wir sehen es als unser Ziel, geschlechtsspezifischen Unterschiede an der Universität Stuttgart zu verringern und wir möchten Präventiv vor Sexismus und sexualisierter Gewalt schützen.

Projekte, die darunter fallen, sind folgende:

  • Grundsatzbeschluss zu gendersensibler Sprache: mit diesem Grundsatzbeschluss sind nun alls stuvus Organe dazu verpflichtet, bei öffentlichkeitswirksamen Auftritten gendersensible Sprache zu verwenden. Es ist normal, dass dabei zu Beginn Unsicherheiten entstehen. Bei Fragen zu Formulierungen o.ä. meldet euch gerne bei uns.
  • Leitfaden zu awareness-Teams: die genaue Struktur ist gerade im Aufbau. Wenn ihr als Fachgruppe eine Party organisiert, meldet euch doch frühzeitig bei uns, damit wir euch den Leitfaden erklären und gemeinsam umsetzen können.
  • Aufklärung/Information zu Sexueller Belästigung und Gewalt (SDG)

Diversity

Darunter fallen die verschiedenen Diversity-Dimensionen: Gender, Lebensentwurf, Alter, Gesundheit, Soziale Herkunft, Nationalität & Kultur sowie Fachliche Ausrichtung. Jegliche Diskriminierung auf Grund einer dieser Dimensionen verurteilen wir und möchten präventiv dagegen vorgehen.

Projekte, die wir dazu bis jetzt realisiert haben:

  • Begegnung ist ein Schlüssel, um Vorurteile abzubauen. Deshalb organisieren wir regelmäßige events, die besonders internationale Studierende ansprechen sollen.
  • Kampagne Let´s talk about racism@UniStuttgart: Studierende der Uni Stuttgart haben ihre Rassismuserfahrungen mit uns geteilt. Wir wollten so zeigen, dass es Rassismus überall geben kann. Nun ist es an uns, etwas dagegen zu tun. Ihr könnt alle Beiträge auf der verlinkten Seite nachlesen.
  • Workshopreihe "Decolonize us - Einstieg in die Antidiskriminierungs- und Antirassismusarbeit"

Dieses Video gibt einen Eindruck, was die Teilnehmer*innen dabei gelernt haben:

Soziales

Wir sind auch bei allen weiteren Anliegen und Fragen rund um Studium und dem Leben am Campus gerne bereit, dich zu unterstützen. Also komme gerne mit deinen Anliegen zu uns.

Wir haben in der Vergangenheit bereits mit Projekten wie Sofa für Erstis den neuen Studierenden am Campus eine Schlafmöglichkeit in den ersten paar Tagen vermittelt. Ein weiteres wichtiges Thema für uns ist die Unterstützung von "First-Generation-students". Hier haben wir bspw. mit arbeiterkind.de Kontakt um euch bei eurem Studienkontakt zu unterstützten.

Weitere Infos dazu findet ihr im Bereich Hilfe und Beratung. Dort haben wir eine Liste von Ansprechpersonen zusammengestellt. Alle Ansprechpersonen behandeln deine Beschwerden vertraulich, und es wird nichts gemacht, was du nicht möchtest oder nicht in deinem Interesse ist. Eine Beschwerde ist in jeden Fall wichtig, auch wenn du anonym bleiben möchtest. Bei einer Häufung von Beschwerden kann so trotzdem gehandelt werden.

 

Wer wir sind:

Termine:

Freitag, 30.April 2021

Workshop "Decolonize us - Einstieg in die Antidiskriminierungs- und Antirassismusarbeit"

Save the date!  Genaue Informationen zu dem Workshop folgen noch.


KickOff für Interessierte

Wenn du dich für unsere Arbeit interessierst und Lust hast, dich zu engagieren, melde dich doch einfach!

Wir freuen uns immer auf neue Menschen!