Quellen

  1. 313 kg pro Sekunde noch genießbare Lebensmittel werden in Deutschland (10 Mio. Tonnen pro Jahr) weggeworfen, das entspricht 3 haushaltsüblichen Mülltonnen
    (571 kg pro Sekunde in Deutschland, wenn man vermeidbare und unvermeidbare Lebensmittelabfälle zusammenrechnet (18 Mio. Tonnen pro Jahr))
    Quelle: WWF-Studie 2015 „Das große Wegschmeißen“
  2. Ein Drittel von dem, was weltweit produziert wird geht verloren, weil es bei der Herstellung oder beim Transport beschädigt wurde oder in Lagern, Läden und Haushalten verdirbt.
    Quelle: Welthungerhilfe „Schluss mit der Wegwerfmentalität“
  3. 1,3 Milliarden Tonnen Nahrungsmittel pro Jahr landen auf dem Müll und gleichzeitig hungern weltweit 815 Millionen Menschen.
    Quelle: Welthungerhilfe „Schluss mit der Wegwerfmentalität“
  4. 82 kg pro Person pro Jahr (bei 11-15 Mio. Tonnen pro Jahr in Deutschland, Anteil der Haushalte daran beträgt 60,8 % -> ca. 50 kg)
    Quelle: „Studie über Lebensmittelabfälle in Deutschland“ (pdf) (Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Universität Stuttgart, März 2012)

Weitere Informationen

  1. foodsharing.de: Die deutschlandweite Initiative foodsharing rettet als Ergänzung zu den örtlichen Tafeln genießbare Lebensmittel vor der Tonne und teilt diese kostenlos an alle Menschen.
  2. Raupe Immersatt (Website, Instagram): Erstes foodsharing Café Deutschlands und das in Stuttgart (Hölderinplatz). Gerettete Lebensmittel können hier kostenfrei geteilt und verzehrt werden. Außerdem gibt es regionale Getränke zum Verkauf – diese haben keinen festen Preis, vielmehr bestimmst Du als Besucher*in was es dir wert ist. Gemütliches Ambiente, Bildungsveranstaltungen, Kochworkshops und Tipps zum Haltbarmachen von Lebensmitteln runden das Konzept ab und gestalten einen wertschätzenden Umgang mit Lebensmitteln erlebbar!
  3. fast 48 Mio. t Treibhausgase umsonst ausgestoßen (WWF-Studie Das große Wegschmeißen, 2015)
    • 21,8 Mio. t CO2-Äquivalente durch die vermeidbaren 10 Mio. Lebensmittelabfällen
    • 26,1 Mio. t CO2-Äquivalente durch vermeidbare Landnutzungsänderung
  4. Tierische Lebensmittelabfälle in Privathaushalten pro Jahr:
    • 45.000.000 Hühner
    • 4.100.000 Schweine (ca. 4 Mio Schweine)
    • 230.000 Kühe

    Quelle: Fleischatlas 2014, Heinrich-Böll-Stiftung

  5. Schaubild: Ist die Mindesthaltbarkeit haltbar?
  6. Neue Forschungsergebnisse der Universität Stuttgart zu Lebensmittelabfällen (31. Mai 2019)

 

<< Zurück zur Übersicht



green-canteen@stuvus.uni-stuttgart.de

Instagram Profil greencanteen0711
@greencanteen0711